Knochenaufbau für Zahn-Implantate mit festem Sitz im Ober- oder Unterkiefer

Ein Knochenaufbau (Anhebung oder Verstärkung des Knochens, auch Augmentation bezeichnet) dient dem Wiederherstellen verlorengegangener Substanz des Kieferknochens. Ursachen für einen Knochenschwund sind beispielsweise Parodontitis oder auch die Rückbildung nach der Entfernung eines Zahnes.

Möchte man diese Lücke nun etwa mit Hilfe eines Implantats schließen, so stellt sich die Frage, ob die vorhandene Knochensubstanz ausreichend Halt für diese künstliche Zahnwurzel bietet, oder ob ein Knochenaufbau notwendig ist.

Bei relativ kleinen Knochendefekten ist ein Aufbau direkt in Verbindung mit dem Einsetzen des Implantates möglich. Dabei wird überlichweise künstliches Knochenaufbaumaterial (Ersatz aus tierischen Knochen, bestimmten Algenarten oder Kunststoffen) eingesetzt, das im Laufe der Zeit durch den körpereigenen Knochen durchwachsen und ersetzt wird.

Bei größeren Knochendefekten ist zunächst ein umfangreicherer Aufbau notwendig. Hierbei kommen üblicherweise körpereigene Knochen bei einer Transplantation zur Anwendung, die aus dem hinteren Kieferbereich entnommen werden. In diesem Fall ist zunächst eine Ausheilzeit nach der Operation von rund sechs Monaten notwendig, bevor das Implantat eingesetzt werden kann.

Eine besondere Form des Knochenaufbaus ist die Kieferknochenspreizung. Dabei wird der Kieferknochen bei einer Operation aufgespalten und somit die Neubildung von Knochen im Zwischenraum stimuliert. Dieser Vorgang entspricht der natürlichen Heilung eines gebrochenen Knochens.

Beim sogenannten Sinuslift, meist am Oberkiefer durchgeführt, wird die Kieferknochenschleimheit angehoben und der Ersatzknochen direkt in die Kieferhöhle eingefüllt. Dadurch wird die Knochenschicht insgesamt verdickt und die stabile Grundlage für das Einsetzen eines Implantats geschaffen.

Die Möglichkeiten des Knochenaufbaus sind vielfältig und die Anforderungen bei jedem Patienten, falls nötig, sehr unterschiedlich. Aus diesem Grund ist vorab eine ausführliche Untersuchung durch unsere erfahrenen Fachzahnärzte notwendig, die Patienten bei Pandora Dental im Rahmen der Erstuntersuchung kostenfrei und unverbindlich erhalten. Dabei besprechen die Ärzte mit Ihnen vorab auch ausführlich das genaue, individuell auf Sie abgestimmte Vorgehen.

Nutzen Sie Ihre Vorteile

unverbindliches Kennenlernen
⇒ modernste Ausstattung
⇒ Ärzteteam mit Spezialwissen
Dentallabor
⇒ transparente Festpreise
⇒ hohe Kostenersparnis
⇒ identische Kostenerstattung
Zahlung in niedrigen Raten
langjährige Garantie

Leistungen für Angstpatienten