Zahnprothesen für umfangreichen Ersatz

Moderne Zahnprothesen haben mit der klassischen Haftcreme und dem Wasserglas auf dem Nachttisch heute nichts mehr gemeinsam.

Auch die Zeiten der sichtbaren Klammerprothese, die mit Metallklammern an den bestehenden Zähnen verankert sind, sind längst vorbei.

Prothesen als herausnehmbarer Zahnersatz

Prothesen werden erforderlich, wenn umfangreiche Zahnsubstanz verlorengegangen ist. Es wird ein teilweiser oder vollständiger Ersatz des natürlichen Gebisses vorgenommen, bei dem der Aufbau und die optische Gestaltung der Prothese eine Vielzahl von Möglichkeiten zulassen, so dass diese nicht als künstliches Gebiss erkennbar ist. Bei der Anfertigung der Prothese wird besonders auf die Kaufunktion und Sprachlautbildung Wert gelegt.

Geschiebeprothese - eine Kombinationsarbeit

Ein Geschiebe ist eine ästhetisch anspruchsvolle und komfortable Alternative zur Klammerprothese. Die noch verbleibenden Zähne werden mit festsitzendem Zahnersatz versehen und dieser wird mit herausnehmbarem Zahnersatz kombiniert.

Geschiebe sind starre Verankerungen, die vom Patienten, also von Ihnen selbst gelöst werden können. Sie bestehen aus zwei Teilen: Der eine ist unlösbar mit der Krone, der andere mit der herausnehmbaren Prothese verbunden. Die Geschiebeverankerungen sind dabei nicht sichtbar.

Geschiebe kommen vor allem beim Ersatz von mehreren äußeren Backenzähnen zum Einsatz, sofern eine Implantation nicht gewünscht oder nicht möglich ist.

Vollprothese - sicher verankert auf Teleskopkronen oder Implantaten

Vollprothesen oder auch Teilprothesen ersetzen eine umfangreich verlorengegangene Zahnsubstanz. Der Aufbau und die optische Gestaltung der Prothese lassen dabei zahlreiche Möglichkeiten zu, damit ein komfortabler und sicherer Halt gewährleistet wird. Lesen Sie mehr zur klassischen Vollprothese.

Eine Teleskopprothese ist eine hochwertige und herausnehmbare Zahnprothese, die an noch vorhandenen natürlichen Zähnen verankert wird. Dazu wird der Zahn abgeschliffen und mit einer Innenkrone versehen, die fest auf den Zahn zementiert wird.

Die Außenkrone ist in die eigentliche Prothese eingearbeitet. Beim Einsetzen der Prothese gleiten die Außen- und Innenkrone ineinander wie die Glieder eines Teleskopstabs. Die Vorteile einer Teleskopprothese liegen in der einfachen Handhabung sowie der Passgenauigkeit der Teleskopkronen, die zu einem festsitzenden Halt führen.

Sind bei Ihnen keine oder nicht mehr ausreichend natürliche Zähne für die Verankerung vorhanden, kann eine Prothese auch an Implantaten verankert werden. Die dabei eingesetzte Locator-Prothese bietet eine der komfortabelsten und sichersten Fixierungsmöglichkeiten der Zahnprothese. Eine Art Druckknopfsystem sorgt für einen passgenauen, flachen und sicheren Sitz der Prothese sowie für einen hervorragenden Tragekomfort. Erfahren Sie mehr zum Locator-System - auf Implantaten fixierte Zahnprothesen.

Nutzen Sie Ihre Vorteile

unverbindliches Kennenlernen
⇒ modernste Ausstattung
⇒ Ärzteteam mit Spezialwissen
Dentallabor
⇒ transparente Festpreise
⇒ hohe Kostenersparnis
⇒ identische Kostenerstattung
Zahlung in niedrigen Raten
langjährige Garantie

Leistungen für Angstpatienten